Home » Menschlich Bedingte Fehlleistungen Im Betrieb Und Moglichkeiten Ihrer Verringerung by Carl Alexander Roos
Menschlich Bedingte Fehlleistungen Im Betrieb Und Moglichkeiten Ihrer Verringerung Carl Alexander Roos

Menschlich Bedingte Fehlleistungen Im Betrieb Und Moglichkeiten Ihrer Verringerung

Carl Alexander Roos

Published January 1st 1958
ISBN : 9783663007845
Paperback
108 pages
Enter the sum

 About the Book 

Das Problem und die Art und Weise seiner Behandlung Das Problem Wenn in der Betriebsarbeit von Fehlern gesprochen wird, sind in erster Linie und fur die betriebspraktische Fragestellung vordringlich solche Fehler gemeint, die das Erzeugnis oder dieMoreDas Problem und die Art und Weise seiner Behandlung Das Problem Wenn in der Betriebsarbeit von Fehlern gesprochen wird, sind in erster Linie und fur die betriebspraktische Fragestellung vordringlich solche Fehler gemeint, die das Erzeugnis oder die zur Erfullung des Arbeits auftrages vom Arbeitnehmer dargebotenen Dienstleistungen aufweisen. Hinsichtlich des Erzeugnisses denkt man dabei hauptsachlich an Aus schuB oder an solche Ergebnisse, die, um brauchbar zu werden, der Nach bearbeitung bedurfen oder die als Erzeugnisse zweiter Gute mit Preis nachlaB abgegeben werden mussen. Wenn so gemeinte Fehler nicht bereits an der Produktionsstatte festgestellt werden oder wenn sie bei Dienst leistungen unmittelbar dem Kunden gegenuber unterlaufen, sind sie AnlaB zu Reklamationen. Der Kunde verlangt, abgesehen von ausdrucklich ver einbarten oder anerkannten Ausnahmen, in Erfullung des Vertrages durch den Lieferanten fehlerfreie Guter oder Leistungen. Diese Einschrankung auf die Betrachtung des Erzeugnisses oder der im Sinne von Arbeitsergebnis zustandegebrachten Arbeit laBt, vom Betrieb aus gesehen, groBe Bereiche des Problems auBer acht und stellt deshalb eine sachlich unrichtige Einengung der Fehlerfrage dar. Das wird sofort deutlich, wenn man nach der Entstehung von Fehlern fragt. Man gelangt dann namlich zu der Feststellung, daB Fehler gemacht werden. Es kann beispielsweise der Fehler gemacht worden sein, daB fur einen Bestandteil des Erzeugnisses ein Ausweichsmaterial verwendet wurde, welches jedoch die vorgeschriebene genaue Bearbeitung nicht zulaBt, und im Zusammen hang dami t der wei tere Fehler., daB man sich mit geringerer Prazision, als sie erforderlich gewesen ware, zufrieden gegeben hat.